Home  |  Hintergrund  |  Szene  |  Handlungsansätze  |  Angebote  |  Kontakt
Über die rechtsextreme Szene im Bild sein 
Dem Rechtsextremismus liegt eine politische Ansicht zugrunde. Diese Ansicht wird von Menschen aus verschiedenen sozialen Kontexten geteilt und kennzeichnet sich durch unterschiedliche sich immer wieder wandelnde Erscheinungsbilder.

Die rechtsextreme Szene zu definieren ist daher nur schwer möglich.

Dennoch teilen die Mitglieder der Szene gewisse Musik- und Kleidungsstile. Ausserdem arbeiten sie oft mit Codes, Zahlenkombinationen und Symbolen, um ihre Ideologie kund zu tun. Dies einerseits, um einer möglichen Strafverfolgung zu entgehen und andererseits, um nicht für alle offensichtlich als Rechtsextreme erkannt zu werden. In Subkulturen dienen Symbole und Codes dazu, eine „eigene Sprache“ zu schaffen, die nur von Angehörigen dieser Subkulturen verstanden werden kann. Solche Zeichen unterliegen einem steten Wandel, auch deshalb, weil in verschiedenen Ländern immer wieder einzelne Symbole verboten werden.

In der Rubrik Erscheinungsbild werden Codes, Zahlenkombinationen und Symbole, Kleider- und Musikpräferenzen von Mitgliedern der rechtsextremen Szene sowie Strukturen und Subkulturen erläutert, in denen sie sich organisieren und aufhalten.

Die Rubrik Vorfälle liefert einen Überblick über verschiedene Homepages, die rechtsextreme Vorfälle in der Schweiz dokumentieren.